HOME WIR JULIS PRESSE TERMINE SATZUNG MEDIATHEK LINKS

Junge Liberale Ortenau unterstützen die Nachtwirte | 13.11.2009

Die Jungen Liberalen Ortenau wehren sich gegen die geplante Sperrzeitverlängerung in Offenburg. In Absprache mit den betroffenen Kneipen wird man in der Nacht von Freitag auf Samstag (13./14. November) versuchen die Nachtschwärmer auf die Problematik aufmerksam zu machen.

„Eine Sperrzeitverlängerung ist absolut nicht gerechtfertigt“, so Jan Sachs, Vorstandsmitglied der Julis Ortenau.

Betrachtet man die Tatsachen und Argumente, mit welchen die Sperrzeitverlängerung begründet wird, ist es sehr fraglich, was für ein Ziel hinter dem Vorschlag der Sperrzeitverlängerung steht. Einerseits gab es Ruhestörungsmeldungen, für welche „Der Club“ verantwortlich gemacht wurde, obwohl dieser zum Zeitpunkt der Ruhestörungsmeldung geschlossen war. Desweiteren werden im Bereich der Schwulen- und Lesbenbar „Tabu“ Immobilien gebaut mit dem Ziel der Vermietung, dabei scheint so manchem die direkte Nähe eines Schwulenclubs ein Dorn im Auge.

Doch sollten hinter der Forderung nach einer Sperrzeitverlängerung tatsächlich Anwohnerprobleme liegen, sollte man bevor man das Kollektiv bestraft, die bestehenden Gesetze und Verordnungen auch ausschöpfen. Beispielsweise könnte die Polizei mehr Präsenz zeigen, und somit ihrer Pflicht, die wenigen Ruhestörer anzusprechen, nachkommen. Und wer in die Innenstadt, bzw. in eine Wohnung „in zentraler Lage“ zieht, sollte wissen, dass man dann nicht in einem reinen Wohngebiet oder gar auf dem Land wohnt.

In Zusammenarbeit mit den betroffenen Wirten werden die Jungen Liberalen versuchen, die Gäste auf diese weitere Einschränkung in ihrer Freizeit aufmerksam zu machen.

Julian Kestler
Pressesprecher des KV Junge Liberale Ortenau
www.julis-ortenaukreis.de
juliankestler@gmail.com
0151 / 50878068
Zurück
Datenschutzerklärung | Impressum