HOME WIR JULIS PRESSE TERMINE SATZUNG MEDIATHEK LINKS

Juli-Treff: Bildung, Soziales… und Billard | 05.05.2017

Am Donnerstag, 4. Mai, trafen sich die jungen Liberalen der Ortenau zum fünften JuLi-Treff, dieses Mal im Offenburger Billard-Café. Neben Mitgliedern waren auch einige Interessierte mit dabei, um die JuLis näher kennen zu lernen, Billard zu spielen und um sich über aktuelle politische Themen zu unterhalten. Mit Hinblick auf die Bundestagswahl und die bevorstehenden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfahlen standen Themen auf Länder- und Bundesebene dieses Mal im Mittelpunkt, insbesondere aus den Bereichen Bildung und Soziales. So wurde beispielsweise ausgiebig über Studiengebühren bzw. deren Wiedereinführung gesprochen und festgestellt, dass es sich gerade aus liberaler Sicht um eine Gratwanderung handelt: Gute Bildung und beste Bildungsinfrastruktur auf der einen Seite, Chancengleichheit und Aufstiegschancen für alle auf der anderen.
Die Schaffung von Quoten für Frauen in Führungspositionen wurde ebenfalls rege diskutiert und es trafen verschiedene Meinungen aufeinander, die alle gut begründet waren. Im Kern war man sich einig, dass die mangelnde Gleichberechtigung nach wie vor in vielen Unternehmen ein Problem sei. Bei der Frage ob gesetzliche Quoten eine wirkliche Lösung des Problems darstellen teilten sich die Ansichten. Hier wurde auch die Aussage der Freien Demokraten ins Feld geführt, nach der Quoten nur die Symptome bekämpfen würden, nicht jedoch die Ursachen.
Mit Blick auf das Wahlprogramm der Freien Demokraten kamen Fragen zum sogenannten "liberalen Bürgergeld" auf. Dennis Durban konnte dieses Konzept des Sozialtransfers und der bedarfsabhängigen negativen Einkommenssteuer näher erklären und auch über dessen Vor- und Nachteile sprechen. In diesem Zusammenhang wurden auch Alternativen wie das bedingungslose Grundeinkommen betrachtet und verglichen.
Für alle beteiligten stellte der Abend ein regelrechter Zugewinn an Informationen und Ansichten dar. Das Billardspielen kam selbstverständlich ebenfalls nicht zu kurz und sorgte zwischen den Debatten immer wieder für ein wenig Abwechslung.

Das liberale Bürgergeld in fünf Minuten erklärt: Hier entlang >
Zurück
Datenschutzerklärung | Impressum